Elektroauto und Ladeinfrastruktur

Was die Elektromobilität betrifft, sind sich die Fachleute mittlerweile einig darüber, dass sie kommt. Spielraum gibt es einzig noch bei der Geschwindigkeit der Marktdurchdringung. Wohngebäude haben im Vergleich zur Fahrzeugflotte einen deutlich längeren Erneuerungszyklus. Entsprechend stellt sich nicht nur bei Neubauten die Frage nach der Einrichtung der benötigten Ladeinfrastruktur.

E-Mobilität gewinnt an Fahrt

öffentliche Ladestation

E-Mobility – Elektrofahrzeuge werden in der Schweiz zunehmend beliebter, ihr Anteil bei Neuzulassungen und ihre Verbreitung steigen. Anfang 2020 waren rund 33 000 reine Elektroautos unterwegs.

Familie setzt auf smarte Helfer in Haus, Garten und Garage

Smart-Living- /E-Mobility-Reportage – Im Garten eines Einfamilienhauses im zürcherischen Winkel mäht nicht nur der Roboter den Rasen von alleine, auch die Bewässerung erfolgt automatisch. Die...

Batterien auf vier Rädern

Die meisten Autos stehen 23 Stunden am Tag still. In dieser Zeit könnten die Batterien von Elektrofahrzeugen zu flexiblen Stromspeichern werden: Bei Stromüberschüssen werden sie geladen, bei...

Konzeption und Planung der E-Ladeinfrastruktur früh angehen

Elektromobilität – Im Juni ist das erste SIA-Merkblatt zum Thema Infrastruktur für Elektrofahrzeuge in Gebäuden erschienen.

Mit dem E-Auto kommt man nicht weit ...

E-Irrtümer – Rund um die Elektromobilität kursieren viele Mythen. Wir haben zwei herausgepickt und zeigen, ob was dran ist.

Solaranlage und Elektroauto – das passt perfekt

E-Mobility – Woher soll der Strom kommen, wenn die Schweiz dereinst ihre AKWs abschaltet und auf fossile Treibstoffe verzichten will? Eine Lösung steht auf dem Dach: Photovoltaikanlagen eignen sich...

E-Velo im Veloraum laden

Elektro-Fahrräder boomen. 2019 gingen rund 133‘000 E-Bikes über die Ladentische. In diesem Jahr, wo viele Schweizerinnen und Schweizer ihre Ferien zuhause verbringen, dürften ähnliche Verkaufszahlen...

Die neuen Möglichkeiten machen Autos angreifbar

Konnektivität, die Vernetzung von Gegenständen, wird in den kommenden zehn Jahren voraussichtlich unseren Alltag deutlich verändern. Das gilt auch für die Mobilität. Philip Herger ist Leiter...

Elektroauto laden, Strom abrechnen

Garage eines Mehrfamilienhauses mit E-Ladestationen

E-Mobility – Mit der Wahl der Elektroladestation taucht häufig auch die Frage nach einem geeigneten Abrechnungssystem für die Stromkosten auf – gerade bei Mietliegenschaften und Stockwerkeigentum. Wie...

Elektroladestation im Wohnhaus

Ladestation für Elektroauto

Fahren mit Strom kann nur, wer den Akku seines Autos auch geladen hat. Am einfachsten geschieht dies über Nacht auf dem eigenen Parkplatz.

Ladeleistungen

Notladen (Haushaltsteckdose)mit höchstens 2 kW (< 10 km Reichweite je Ladestunde)
Normales Ladenmit höchstens 3,5 / 3,7 kW (rund 10 km Reichweite je Ladestunde)
Beschleunigtes Ladentypischerweise von 11 kW (bis 50 km Reichweite je Ladestunde)
Schnelles Ladentypischerweise von 22 kW (bis 100 km Reichweite je Ladestunde)

Die benötigte Ladeleistung ergibt sich aus der Zeit in der ein Elektrofahrzeug geladen werden kann. Für öffentliche Ladestationen, zum Beispiel auf Rastplätzen, kann mit bis zu 150 kW noch schneller geladen werden.